Sie sind hier

Fortbildung BVÖ

Up to date bleiben! Die mehrtägigen Fortbildungskurse am bifeb St. Wolfgang stehen jenen MitarbeiterInnen öffentlicher Bibliotheken offen, die bereits eine bibliothekarische Fachausbildung beziehungsweise die Grundausbildung der neuen hauptamtlichen Ausbildung abgeschlossen haben.

 

„Mir sagt ja keiner was!“ Kommunikation im Team

27. bis 29. März 2019 (3-tägig)

Damit ich in der Bibliothek gute Arbeit leisten kann, benötige ich eine tragfähige Arbeits- und Beziehungsstruktur. Dazu gehört das Bedürfnis nach ausreichender Information. Wie gelingt es mir, mein Bedürfnis nach Informationssicherheit im Team angemessen zu vertreten? Welches Kommunikationsverhalten kann ich von der Chefin oder meinen KollegInnen einfordern?

Die Fortbildung richtet sich an BibliotheksleiterInnen und Teammitglieder und bietet Modelle und Praxistipps zu Informationskultur und Kommunikationsmechanismen im Team.

Kursleitung: Ulrike Unterthurner, Tel.: 05572/557 86-4822, E-Mail: ulrike.unterthurner@dornbirn.at

 

Auffrischungskurs für ea. und nb. BibliothekarInnen

16. bis 18. Juni 2019 (3-tägig, Achtung: Wochenendtage)

Sie haben Ihre Ausbildung für ehrenamtliche und nebenberufliche BibliothekarInnen vor mindestens fünf Jahren abgeschlossen und möchten Ihr Wissen auf den neuesten Stand bringen? Dann sind Sie in diesem Kurs richtig! Wir verfestigen mit Ihnen Basics, vermitteln Neues und legen Wert auf Ihre Mitgestaltung. Das Kursprogramm wird nach Möglichkeit auf Ihre Vorschläge abgestimmt (bitte um Übermittlung nach erfolgter Anmeldung).

Kursleitung: Marion Benda-Grintal und Susanne Tretthahn, Tel.: 01/406 97 22 DW 16 und DW 17, E-Mail: ausbildung@bvoe.at

Comics und Graphic Novels für Kinder und Jugendliche

 

09. bis 11. September 2019 (3-tägig)

„Comics? Nein, danke!“ - haben Comics nach wie vor ein Imageproblem? Hingegen ist die Graphic Novel ein bereits etablierter Star am (Kinder- und Jugendbuch-) Markt. Doch worin liegt eigentlich der Unterschied zwischen den beiden Medien? Neben dieser grundlegenden Frage wird in Vortrag und Workshops darüber nachgedacht, wie Comics funktionieren, welche Bildtechniken dabei eingesetzt werden. Oder wie sich aktuelle Werke bildgewaltig in die Wahrnehmung von Zeitgeschichte, gesellschaftlichen Themen sowie von Kindheit und Jugend einschreiben. Zusätzlich unterstützt eine verbesserte Kenntnis vom Genre beim zielgruppenorientierten Medienankauf und kann so zu einem ausgewogenen Bestandsaufbau verhelfen. „Comics? Ja, bitte!“

Kursleitung: Peter Rinnerthaler, Tel.: +43/660/540 59 32

E-Mail: p.rinnerthaler@stube.at

 

Bestandsmanagement

16. bis 18. September 2019 (3-tägig)

Bestandsmanagement heißt, dass die Ziele und Kriterien für den systematischen Aufbau, Ausbau und Abbau des Medienbestandes formuliert sind und umgesetzt werden. Die Verbreitung digitaler Medien und die veränderten Bedürfnisse der LeserInnen erfordern neue Konzepte dafür.

Welche Wege des Bestandsmanagements müssen Bibliotheken künftig beschreiten, welche Grundlagen müssen dafür geschaffen werden und was ist bei der Umsetzung zu beachten? In Arbeitsgruppen werden (allfällig) vorhandene Bestandskonzepte der eigenen Bibliothek kritisch hinterfragt bzw. entwickelt.
Kursleitung: Konrad Umlauf, Tel.: +49/7932/606 59 66, E-Mail: konrad.umlauf@rz.hu-berlin.de

 

Frankfurter Buchmesse 2019
23. bis 27. September 2019 (5-tägig)
Neuerscheinungen, die auf der Frankfurter Buchmesse die Medien beschäftigen, werden im Fortbildungskurs vorgestellt. Buchlisten und Buchpräsentationen sollen die BibliothekarInnen bei der Büchereiarbeit der nächsten Monate unterstützen. Zudem wird der Schwerpunkt der Frankfurter Buchmesse 2018 – Gastland Norwegen – multimedial aufbereitet.
Kursleitung: Markus Feigl, Tel.: 01/406 97 22-11, E-Mail: feigl@bvoe.at

 

Wie funktioniert die Welt? – MINT in meiner Bibliothek

11. bis 13. November 2019 (3-tägig)

Verlage bieten Sachbücher von bestechender Qualität an. In kreativen Präsentationsformen und vielfältigen Vermittlungsangeboten können öffentliche Bibliotheken diese Medienwelten erschließen, sich einem erweiterten Lesebegriff öffnen und neue Kooperationen und Zielgruppen gewinnen.
Kursleitung: Reinhard Ehgartner, Tel.: 0662/881866, E-Mail: reinhard.ehgartner@biblio.at

Leseförderung 2.0

 

25. bis 27. November 2019 (3-tägig)

In dieser Fortbildung dreht sich alles um Leseförderungs-Aktionen, die durch ihren Event-Charakter das Image von Bibliotheken bei Kindern und Jugendlichen „entstauben“. Anhand von actionreichen, praxiserprobten Veranstaltungen werden die Vorbereitungen, die Organisation und der Ablauf anschaulich dargestellt. Dabei werden klassische Veranstaltungsformen und Medien mit neuen Ideen und Elementen verknüpft. Es wird gezeigt, wie man mit modernen Medien und Apps wie beispielsweise Actionbounds, Geocaching, Robotern und Augmented Reality Leseförderung innovativ gestalten kann.

Kursleitung: Martina Stadler, Tel.: 01/4069722-25

E-Mail: stadler@bvoe.at

Literatur im Gespräch: Lesen – reflektieren – diskutieren

 

11. bis 13. Dezember 2019 (3-tägig)

Leserinnen und Leser tauschen sich gern über ihre Lektüre aus, kommen über Geschichten ins Gespräch. Hierbei kommt es auf die Führung des roten Fadens an. Diese Fortbildung vermittelt literarisches Basiswissen, Tipps zur Leitung von Literaturkreisen, Literaturcafes und -runden.

Kursleitung: Christina Repolust, Tel.: 0662/8047-2068

E-Mail: christina.repolust@seelsorge.kirchen.net